Hauptmenü öffnen

Schuppe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Schuppe

die Schuppen

Genitiv der Schuppe

der Schuppen

Dativ der Schuppe

den Schuppen

Akkusativ die Schuppe

die Schuppen

 
[1] Fischhaut mit Schuppen
 
[2] Schuppen an der Hand

Worttrennung:

Schup·pe, Plural: Schup·pen

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊpə]
Hörbeispiele:   Schuppe (Info)
Reime: -ʊpə

Bedeutungen:

[1] regelmäßig geformte Platte aus Horn oder Ähnlichem als Bestandteil der Haut vieler Tiere
[2] kleines abgeschilfertes Hornplättchen der menschlichen Haut

Herkunft:

mittelhochdeutsch schuop → gmh/schuope → gmh und althochdeutsch scuoba → goh; Ursprünglich eine Ableitung von schaben; es waren nur die Schuppen des Fischs gemeint, die man abschaben musste, um den Fisch essen zu können[1]

Oberbegriffe:

[1, 2] Haut

Unterbegriffe:

[1] Fischschuppe, Flügelschuppe, Hornschuppe
[2] Schinn, Schinne

Beispiele:

[1] Man kann einen Fisch auch mit Schuppen braten.
[2] Manche haben Probleme mit trockener Haut und Schuppen.

Redewendungen:

wie Schuppen von den Augen fallen — ein Aha-Erlebnis haben; etwas plötzlich verstehen

Wortbildungen:

abschuppen, Schuppenkriechtier, Schuppentier
[2] Schuppenshampoo

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Schuppe
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schuppe
[1, 2] canoonet „Schuppe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchuppe
[1, 2] The Free Dictionary „Schuppe

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Schuppe“ auf wissen.de

Deklinierte FormBearbeiten

Nebenformen:

Dativ Singular: Schupp

Worttrennung:

Schup·pe

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊpə]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

Schuppe ist eine flektierte Form von Schupp.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Schupp.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schuppen