Schriftwechsel

Schriftwechsel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Schriftwechsel die Schriftwechsel
Genitiv des Schriftwechsels der Schriftwechsel
Dativ dem Schriftwechsel den Schriftwechseln
Akkusativ den Schriftwechsel die Schriftwechsel

Worttrennung:

Schrift·wech·sel, Plural: Schrift·wech·sel

Aussprache:

IPA: [ˈʃʁɪftˌvɛksl̩]
Hörbeispiele:   Schriftwechsel (Info)

Bedeutungen:

[1] Austausch von Schreiben
[2] Linguistik, speziell Schriftlinguistik: Austausch eines Schriftsystems gegen ein anderes in einer Gemeinschaft

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schrift und Wechsel

Synonyme:

[1] Korrespondenz, Schriftverkehr

Sinnverwandte Wörter:

[1] Briefwechsel

Beispiele:

[1] Dem Prozess ging ein langwieriger Schriftwechsel voraus.
[2] „Wenn aber in einer Sprachgemeinschaft dennoch ein Schriftwechsel stattfindet, gibt es dafür zwingende gesellschaftliche sowie auch politische Gründe.“[1]
[1] Die beiden führten über Jahre einen regen Schriftwechsel.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Schriftwechsel führen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schriftwechsel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchriftwechsel

Quellen:

  1. Harald Haarmann: Universalgeschichte der Schrift. Campus Verlag, Frankfurt/New York 1990, Seite 117. ISBN 3-593-34346-0.