Hauptmenü öffnen

Scheibenkleister (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Scheibenkleister

Genitiv des Scheibenkleisters

Dativ dem Scheibenkleister

Akkusativ den Scheibenkleister

Worttrennung:

Schei·ben·kleis·ter, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃaɪ̯bm̩ˌklaɪ̯stɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] verhüllendes Schimpfwort: Scheiß, Scheiße

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Scheibe und Kleister mit Fugenelement -n zusammengesetzt

Synonyme:

[1] Scheibenhonig, Mist, Kack, Schiet, Schitt, Kot

Beispiele:

[1] Scheibenkleister! Schon wieder verloren!
[1] „Dieses Paradox sei vielleicht der Hauptgrund dafür, daß die Menschheit aus ihrer Geschichte einen solchen Scheibenkleister gemacht hat.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Scheibenkleister
[*] canoonet „Scheibenkleister
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „Scheibenkleister“.

Quellen:

  1. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 130. Copyright des englischen Originals 1971.