Salzburgerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Salzburgerin

die Salzburgerinnen

Genitiv der Salzburgerin

der Salzburgerinnen

Dativ der Salzburgerin

den Salzburgerinnen

Akkusativ die Salzburgerin

die Salzburgerinnen

Worttrennung:

Salz·bur·ge·rin, Plural: Salz·bur·ge·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈzalt͡sˌbʊʁɡəʁɪn]
Hörbeispiele:   Salzburgerin (Österreich) (Info),   Salzburgerin (Info)

Bedeutungen:

[1] Einwohnerin des Bundeslandes Salzburg

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Salzburger mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Gegenwörter:

[1] Burgenländerin, Kärntnerin, Niederösterreicherin, Oberösterreicherin, Steirerin, Tirolerin, Vorarlbergerin, Wienerin

Männliche Wortformen:

[1] Salzburger

Oberbegriffe:

[1] Österreicherin

Unterbegriffe:

[1] Halleinerin

Beispiele:

[1] Sie ist eine gebürtige Salzburgerin.
[1] „Die Salzburgerin ist nicht nur Weltcupsiegerin, sondern hat auch ein besonderes Kunststück im Repertoire.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Salzburgerin“, Seite 923.
[1] Duden online „Salzburgerin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Salzburgerin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSalzburgerin

Quellen:

  1. Lisa Wild: Großer Auftritt der Salto-Queen. Abgerufen am 27. November 2020.