Rouen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, EigennameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Rouen
Genitiv (des Rouen)
(des Rouens)

Rouens
Dativ (dem) Rouen
Akkusativ (das) Rouen
 
[1] Bahnhof von Rouen

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Rouen“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Rou·en, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʁu̯ɑ̃ː]
Hörbeispiele:   Rouen (Info)

Bedeutungen:

[1] französische Stadt in der Normandie, an der Seine gelegen

Oberbegriffe:

[1] Hafenstadt

Beispiele:

[1] Wenn du nach Rouen fährst, musst du dir die Kathedrale anschauen.
[1] Der Hafen Rouens liegt 80 Kilometer von der Flussmündung entfernt.
[1] „Unmittelbar nach der Urteilsverkündung vernahm man weder in Rouen noch onst irgendwo in Frankreich den geringsten Protest.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rouen
[1] canoonet „Rouen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRouen
[1] Duden online „Rouen

Quellen:

  1. Heribert Müller: Die Passion der Jeanne d'Arc. In: Zeit Geschichte. Epochen. Menschen. Ideen. Nummer 3/2014, Seite 83

Rouen (Französisch)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Singular

Plural

Rouen

Worttrennung:

Rouen

Aussprache:

IPA: [ʁwɑ̃]
Hörbeispiele:   Rouen (Info)   Rouen (Paris) (Info)

Bedeutungen:

[1] Rouen

Herkunft:

lateinisch: Rotomagus

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „Rouen
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „Rouen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ruhen