Ringkämpfer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Ringkämpfer die Ringkämpfer
Genitiv des Ringkämpfers der Ringkämpfer
Dativ dem Ringkämpfer den Ringkämpfern
Akkusativ den Ringkämpfer die Ringkämpfer

Worttrennung:

Ring·kämp·fer, Plural: Ring·kämp·fer

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪŋˌkɛmp͡fɐ]
Hörbeispiele:   Ringkämpfer (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport: Sportler der Sportart Ringkampf (oder auch Ringen)

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs ringen und dem Substantiv Kämpfer

Synonyme:

[1] Ringer

Weibliche Wortformen:

[1] Ringkämpferin

Oberbegriffe:

[1] Sportler

Beispiele:

[1] „Dann kamen erneut die T-Shirts mit IS-Flagge zur Sprache, die jugendliche Ringkämpfer im Verein getragen hatten.“[1]
[1] „Vermutlich will er der Menschheit damit irgendetwas Konfuses vom ewigen Ringen schöpferischer und zerstörerischer Kräfte im Universum, Männern und Frauen, Innen und Außen weissagen und erwartet dafür einen goldenen Löwen in Venedig samt ehrfürchtigem Grübelgeschreibsel bei der Kritik, die auf seine bisherigen penetranten Erzeugnisse über Drogenwahn, Ringkämpfer, Krebs und die Psychopathologie des Ballettwesens ja schließlich auch immer wieder gern reingefallen ist.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Ringkämpfer“, Seite 906.
[1] Duden online „Ringkämpfer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ringkämpfer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRingkämpfer
[*] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Ringkämpfer“ auf wissen.de
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ringkämpfer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Ringkämpfer

Quellen: