Ringen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Ringen

Genitiv des Ringens

Dativ dem Ringen

Akkusativ das Ringen

 
[1] Zwei Sportler beim Ringen

Worttrennung:

Rin·gen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪŋən]
Hörbeispiele:   Ringen (Info),   Ringen (Info)
Reime: -ɪŋən

Bedeutungen:

[1] Sport: Kampfsportart, die mit Griffen betrieben wird
[2] heftiges Streben

Herkunft:

Konversion aus dem Infinitiv des Verbs ringen

Unterbegriffe:

[1] Freistilringen, Gürtelringen, Schlammringen, Sumoringen

Beispiele:

[1] Ringen ist eine Sportart mit viel Körperkontakt.
[2] Das Ringen um die Selbstbeherrschung nahm ihr die letzte Kraft.
[2] Das Ringen um einen Kompromiss geht in die zweite Runde.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] ein zähes Ringen, ein verbissenes Ringen, das politische Ringen

Wortbildungen:

Händeringen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ringen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ringen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRingen

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Rin·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪŋən]
Hörbeispiele:   Ringen (Info),   Ringen (Info)
Reime: -ɪŋən

Grammatische Merkmale:

  • Dativ Plural des Substantivs Ring
Ringen ist eine flektierte Form von Ring.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Ring.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: gerinn