Ringkampf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Ringkampf

die Ringkämpfe

Genitiv des Ringkampfes
des Ringkampfs

der Ringkämpfe

Dativ dem Ringkampf
dem Ringkampfe

den Ringkämpfen

Akkusativ den Ringkampf

die Ringkämpfe

Worttrennung:

Ring·kampf, Plural: Ring·kämp·fe

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪŋˌkamp͡f]
Hörbeispiele:   Ringkampf (Info)

Bedeutungen:

[1] Auseinandersetzung, bei der zwei Personen miteinander ringen
[2] sportliche Disziplin, bei der gerungen wird
[3] Wettkampf in der Disziplin [2]

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs ringen und dem Substantiv Kampf

Oberbegriffe:

[1] Kampf

Beispiele:

[1]
[2] „Die Soldaten unterhielten sich mit allerlei Spielchen, veranstalteten Ringkämpfe und Pferderennen oder kletterten auf Bäume, um Ausschau zu halten.“[1]
[3] „Und er erlebt auch Schreckliches, einen Todesfall etwa, im Ringkampf.“[2]

Wortbildungen:

Ringkämpfer

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Ringkampf
[3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ringkampf
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRingkampf
[1, 2] The Free Dictionary „Ringkampf
[1–3] Duden online „Ringkampf

Quellen:

  1. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 93.
  2. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 23.