Revolutionär

Revolutionär (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Revolutionär die Revolutionäre
Genitiv des Revolutionärs der Revolutionäre
Dativ dem Revolutionär den Revolutionären
Akkusativ den Revolutionär die Revolutionäre

Worttrennung:

Re·vo·lu·ti·o·när, Plural: Re·vo·lu·ti·o·nä·re

Aussprache:

IPA: [ʁevolut͡si̯oˈnɛːɐ̯]
Hörbeispiele:   Revolutionär (Info)
Reime: -ɛːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Person mit revolutionären Ansichten (insbesondere bezüglich der Gesellschaftsordnung), häufig dafür (kämpferisch) eintretend

Herkunft:

zu dem Adjektiv revolutionär, siehe dort

Weibliche Wortformen:

[1] Revolutionärin

Beispiele:

[1] Karl Marx war ein Revolutionär, der lediglich theoretisch argumentierte.
[1] „Die Genossen waren durchweg keine wahren Revolutionäre.[1]
[1] „Wie einer der Schwiegersöhne des Milchmannes Tewje ist er ein Revolutionär, aber er wird nicht nach Sibirien verbannt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Revolutionär
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Revolutionär
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRevolutionär
[1] The Free Dictionary „Revolution%E4r

Quellen:

  1. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, Seite 166. ISBN 978-3-426-78408-2.
  2. Jakob Hessing: Der jiddische Witz. Eine vergnügliche Geschichte. Beck, München 2020, ISBN 978-3-406-75473-9, Seite 95.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: revolutionär, Revoluzzer