Prosthese (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Prosthese die Prosthesen
Genitiv der Prosthese der Prosthesen
Dativ der Prosthese den Prosthesen
Akkusativ die Prosthese die Prosthesen

Worttrennung:

Pros·the·se, Plural: Pros·the·sen

Aussprache:

IPA: [pʁɔsˈteːzə]
Hörbeispiele:   Prosthese (Info)
Reime: -eːzə

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Vorschaltung eines Lautes am Wortanfang, die etymologisch nicht korrekt ist

Herkunft:

von lateinisch prosthesis → la entlehnt, das auf altgriechisch πρόσθεσις (prósthesis) → grc „Anfügung“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Prothese

Gegenwörter:

[1] Epenthese, Epithese

Beispiele:

[1] Ein Beispiel für eine Prosthese ist das Wort "Esprit", das aus dem Französischen entlehnt wurde. Es geht zurück auf das lat. "spiritus" und erhielt im Frz. ein vorgeschaltetes [e].

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Prosthese

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Prosthese“

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Prothese