Paukerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Paukerin die Paukerinnen
Genitiv der Paukerin der Paukerinnen
Dativ der Paukerin den Paukerinnen
Akkusativ die Paukerin die Paukerinnen

Worttrennung:

Pau·ke·rin, Plural: Pau·ke·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈpaʊ̯kəʁɪn]
Hörbeispiele:   Paukerin (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: weibliche Person, die Pauke spielt
[2] schülersprachlich, salopp: Lehrerin an einer Schule

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Pauker mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Paukistin, Paukenspielerin
[2] Lehrerin

Männliche Wortformen:

[1, 2] Pauker

Oberbegriffe:

[1] Perkussionistin
[2] Pädagogin

Beispiele:

[1] Sie ist Paukerin im Grazer Philharmonischen Orchester und damit zur Zeit die einzige in ganz Österreich.
[2] In der Abi-Zeitung bekam auch die beliebteste Paukerin ihr Fett weg.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Paukerin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Paukerin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPaukerin
[1, 2] Duden online „Paukerin