Obligationstext

Obligationstext (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Obligationstext

die Obligationstexte

Genitiv des Obligationstextes
des Obligationstexts

der Obligationstexte

Dativ dem Obligationstext
dem Obligationstexte

den Obligationstexten

Akkusativ den Obligationstext

die Obligationstexte

Worttrennung:

Ob·li·ga·ti·ons·text, Plural: Ob·li·ga·ti·ons·tex·te

Aussprache:

IPA: [obliɡaˈt͡si̯oːnsˌtɛkst]
Hörbeispiele:   Obligationstext (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Text, dessen hauptsächliche Textfunktion darin besteht, dass der Sprecher/ Schreiber sich auf eine zukünftige Handlung oder Unterlassung festlegt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Obligation, Fugenelement -s und Text

Gegenwörter:

[1] Appelltext, Informationstext, Kontakttext, Deklarationstext

Oberbegriffe:

[1] Textfunktion, Text, Textlinguistik, Linguistik

Unterbegriffe:

[1] Auftragsbestätigung

Beispiele:

[1] Auftragsbestätigungen sind Obligationstexte, da ihre Hauptfunktion darin besteht, dass der Auftragnehmer die Durchführung der vereinbarten Leistung zusagt.
[1] „Seine Anwendung führt zur Unterscheidung der folgenden fünf Textklassen: …- Obligationstexte (Vertrag, Garantieschein, Gelöbnis)…“[1]
[1] „Man könnte aufgrund des offiziellen Charakters einer mündlichen Prüfung, der durch die Protokollführung noch verschärft wird, von einem Obligationstext sprechen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen:

  1. Klaus Brinker: Linguistische Textanalyse. Eine Einführung in Grundbegriffe und Methoden. 5., durchgesehene und ergänzte Auflage. Erich Schmidt Verlag, Berlin 2001, Seite 136f. ISBN 3-503-04995-9
  2. Deutsch als Fremdsprache