Hauptmenü öffnen

Neurowissenschaft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Neurowissenschaft

die Neurowissenschaften

Genitiv der Neurowissenschaft

der Neurowissenschaften

Dativ der Neurowissenschaft

den Neurowissenschaften

Akkusativ die Neurowissenschaft

die Neurowissenschaften

Anmerkung:

Der Begriff wird überwiegend im Plural verwendet.

Worttrennung:

Neu·ro·wis·sen·schaft, Plural: Neu·ro·wis·sen·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈnɔɪ̯ʁoˌvɪsn̩ʃaft]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Medizin, Psychologie, Biologie: jede Forschungsrichtung, die sich mit der Erforschung des (menschlichen) Gehirns und des Zentralnervensystems beschäftigt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem neur- (die Nerven / das Nervensystem betreffen), Gleitlaut -o- und dem Substantiv Wissenschaft

Unterbegriffe:

[1] Neurobiologie, Neurochemie, Neurophysik, Neuroanatomie, Neurophysiologie

Beispiele:

[1] „Die Neurowissenschaften sind in unserer Zeit eine wissenschaftliche Leitdisziplin geworden. Dieser leitdisziplinäre Charakter der Neurowissenschaften ist wesentlich dadurch zu erklären, dass die Neurowissenschaften heute Fragen zu beantworten suchen, die direkt unsere Alltagserfahrung und unser menschliches Selbstverständnis berühren.“[1]

Wortbildungen:

Neurowissenschaftler

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Neurowissenschaft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNeurowissenschaft
[1] The Free Dictionary „Neurowissenschaft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Neurowissenschaft
[1] Duden online „Neurowissenschaft

Quellen:

  1. Kai Vogeley: Die neuralen Grundlagen menschlichen Selbstbewusstseins, in: Ulrich Lüke, Hubert Meisinger, Georg Souvignier (Herausgeber): Der Mensch – nichts als Natur? Interdisziplinäre Annäherungen, Darmstadt 2007 (Wissenschaftliche Buchgesellschaft), ISBN 978-3-534-20053-5, Seite 27