Naturstoff (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Naturstoff die Naturstoffe
Genitiv des Naturstoffes
des Naturstoffs
der Naturstoffe
Dativ dem Naturstoff
dem Naturstoffe
den Naturstoffen
Akkusativ den Naturstoff die Naturstoffe

Worttrennung:

Na·tur·stoff, Plural: Na·tur·stof·fe

Aussprache:

IPA: [naˈtuːɐ̯ˌʃtɔf]
Hörbeispiele:   Naturstoff (Info)
Reime: -uːɐ̯ʃtɔf

Bedeutungen:

[1] chemische Substanz, Stoffgemisch, die oder das in der Natur existiert oder aus ihr gewonnen werden kann; welche nicht künstlich hergestellt wird oder werden kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Natur und Stoff

Sinnverwandte Wörter:

[1] Biomolekül, Biostoff

Gegenwörter:

[1] Kunststoff

Oberbegriffe:

[1] Stoff

Unterbegriffe:

[1] Erdöl, Gas, Sand, Salz, Stein

Beispiele:

[1] „Der Naturstoff Palmerolid A wurde im Jahr 2006 erstmals isoliert und zeigte in zellbiologischen Untersuchungen eine sehr starke und außergewöhnlich selektive cytotoxische Aktivität gegenüber ausgewählten Krebszelllinien.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Naturstoff
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNaturstoff
[1] The Free Dictionary „Naturstoff

Quellen: