Monotheismus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Monotheismus

Genitiv des Monotheismus

Dativ dem Monotheismus

Akkusativ den Monotheismus

Worttrennung:

Mo·no·the·is·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [monoteˈɪsmʊs], [monoteˈʔɪsmʊs]
Hörbeispiele:   Monotheismus (Info)
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Religion: Glaube an einen einzigen Gott

Herkunft:

zu griechisch μόνος (mónos) „allein, einzig“ und θεός (theós) „Gott“ und dem Suffix -ismus[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Monolatrie

Gegenwörter:

[1] Henotheismus, Polytheismus

Oberbegriffe:

[1] Theismus, Glaubensrichtung

Beispiele:

[1] Während das Christentum dem Monotheismus zugewandt ist, glaubt man im Hinduismus an viele (Halb-)Götter sowie einen Gott.
[1] „Echnaton und Nofretete huldigten dem Gott Aton und einzig ihm. Damit schufen sie die früheste bekannte Form des Monotheismus, also eine Religion, die nur einen Gott kennt.“[2]

Wortbildungen:

Monotheist, Monotheistin, monotheistisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Monotheismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Monotheismus
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Monotheismus
[1] Duden online „Monotheismus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMonotheismus
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Monotheismus
[1] wissen.de – Lexikon „Monotheismus
[1] wissen.de – Wörterbuch „Monotheismus

Quellen:

  1. Wahrig-Redaktion (Herausgeber): Wahrig, Herkunftswörterbuch. 5. Auflage. Wissenmedia, Gütersloh und München 2009, ISBN 978-3-577-07585-5, Seite 566 und 821.
  2. Sven Behrisch: Königin mit einem Auge. In: DIE ZEIT. Nummer 42/2009, 8. Oktober 2009, ISSN 0044-2070 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 12. April 2020).