Monatsblutung

Monatsblutung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Monatsblutung die Monatsblutungen
Genitiv der Monatsblutung der Monatsblutungen
Dativ der Monatsblutung den Monatsblutungen
Akkusativ die Monatsblutung die Monatsblutungen

Worttrennung:

Mo·nats·blu·tung, Plural: Mo·nats·blu·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈmoːnat͡sˌbluːtʊŋ]
Hörbeispiele:   Monatsblutung (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin: monatliche Regelblutung der Frau

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Monat und Blutung sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Menstruation, Regel, Regelblutung

Oberbegriffe:

[1] Blutung

Beispiele:

[1] „Währenddessen setzt meine Monatsblutung ein, doch ich traue mich nicht, bei einem der Schergen um Binden zu bitten.“[1]
[1] „Wie früher setzten Monatsblutungen ein, die nicht aufhörten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Monatsblutung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Monatsblutung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Monatsblutung
[*] The Free Dictionary „Monatsblutung
[*] Duden online „Monatsblutung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMonatsblutung

Quellen:

  1. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 119.
  2. Djin Ping Meh. Schlehenblüten in goldener Vase. Band 3, Ullstein, Berlin/Frankfurt am Main 1987 (übersetzt von Otto und Artur Kibat), ISBN 3-549-06673-2, Seite 437. Chinesisches Original 1755.