Hauptmenü öffnen

Messinstrument (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Messinstrument

die Messinstrumente

Genitiv des Messinstrumentes
des Messinstruments

der Messinstrumente

Dativ dem Messinstrument
dem Messinstrumente

den Messinstrumenten

Akkusativ das Messinstrument

die Messinstrumente

Worttrennung:

Mess·in·s·t·ru·ment, Plural: Mess·in·s·t·ru·men·te

Aussprache:

IPA: [ˈmɛsʔɪnstʁuˌmɛnt]
Hörbeispiele:   Messinstrument (Info)

Bedeutungen:

[1] Technik: Instrument, mit dem eine Messung durchgeführt werden kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs messen und dem Substantiv Instrument

Synonyme:

[1] Messgerät

Oberbegriffe:

[1] Instrument

Unterbegriffe:

[1] Dynamometer, Geigerzähler, Gravimeter, Gyrometer, Kalorimeter, Lineal, Planimeter, Plasmawelleninstrument, Rheometer, Thermometer, Tribometer, Tricorder, Uhr, Waage, Xylometer

Beispiele:

[1] Das Messinstrument wird für die Messung vorbereitet.
[1] „Irgendwo auf der Welt hat ein Beobachter den Eindruck, dass auf der Skala seines Messinstruments eine Nadel ausschlägt.“[1]
[1] „Forscher haben überraschende Strukturen in Gewitterblitzen entdeckt. Messinstrument war ein großes Radioteleskop aus zusammengeschalteten Antennen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Messinstrument“, Seite 729.
[1] Duden online „Messinstrument
[1] canoonet „Messinstrument
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMessinstrument
[1] The Free Dictionary „Messinstrument
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Messinstrument

Quellen:

  1. Michel Houellebecq: In Schopenhauers Gegenwart. DuMont Buchverlag, Köln 2019 (übersetzt von Stephan Kleiner), ISBN 978-3-8321-6488-1, Seite 16. Französisches Original 2016.
  2. "So genaue Messungen eines Blitzes gab es noch nie". Abgerufen am 5. Mai 2019.