Marathonläuferin

Marathonläuferin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Marathonläuferin

die Marathonläuferinnen

Genitiv der Marathonläuferin

der Marathonläuferinnen

Dativ der Marathonläuferin

den Marathonläuferinnen

Akkusativ die Marathonläuferin

die Marathonläuferinnen

 
[1] eine Marathonläuferin

Worttrennung:

Ma·ra·thon·läu·fe·rin, Plural: Ma·ra·thon·läu·fe·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈmaːʁatɔnˌlɔɪ̯fəʁɪn]
Hörbeispiele:   Marathonläuferin (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport: Teilnehmerin an einem Marathon

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Marathonläufer mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Marathonläufer

Oberbegriffe:

[1] Langstreckenläuferin, Läuferin

Beispiele:

[1] Die Marathonläuferinnen erreichten erschöpft das Ziel.
[1] „Harriette Thompson brauchte 7 Stunden, 24 Minuten und 36 Sekunden, um es in die Rekordbücher zu schaffen. […] Nun ist sie mit 92 Jahren und 65 Tagen die älteste Marathonläuferin der Geschichte.“[1]
[1] „Nach ihrem Sieg beim London-Marathon im April galt die deutsche Marathonläuferin Irina Mikitenko als eine der Favoritinnen auf Gold in Peking.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMarathonläuferin
[1] Duden online „Marathonläuferin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Marathonläuferin

Quellen:

  1. xxx: xxx. In: Spiegel Online. 1. Juni 2015, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 30. Juni 2020).
  2. xxx: „Ich bin nicht zu alt für 2012“. In: Der Tagesspiegel Online. 4. August 2008 (URL, abgerufen am 30. Juni 2020).