Makro (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Beispiele; für [2] am besten noch ein, zwei Zitatbelege

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Makro

die Makros

Genitiv des Makros

der Makros

Dativ dem Makro

den Makros

Akkusativ das Makro

die Makros

Worttrennung:

Ma·k·ro, Plural: Ma·k·ros

Aussprache:

IPA: [ˈmaːkʁo]
Hörbeispiele:   Makro (Info)

Bedeutungen:

[1] Informatik: eine fest vorgegebene Folge von Befehlen, Aktionen oder Tastaturcodes in den Bereichen Anwendungsprogramme, Programmierung und PC-Spiele (länger auch Makrobefehl)
[2] Kurzform: Makrofotografie (mit Makro-Objektiv), einen Modus bei einer Kamera

Herkunft:

[1] von dem griechischen Präfix μακρος () → el (makrós) zu macro-, für „groß“ oder „lang“; siehe ggf. auch „makro-“;[1][2] übertragen:weit

Sinnverwandte Wörter:

[2] Großaufnahme, Nahaufnahme

Gegenwörter:

[1, 2] mikro-[3]

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] Makrosprache, Makrovirus
[2] Makroobjektiv, Makrofotografie
[?] makroskopisch; Makroebene, Makroökonomie, Makrophage, Makroskopie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Makro
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Makro (Begriffsklärung)
[(1)] Duden online „Makro
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMakro
[1] The Free Dictionary „Makro

Quellen:

  1. Duden online „makro-
  2. Duden online „Makrobefehl
  3. siehe ggf. auch Spezial:Linkliste/mikro und Duden: mikro-

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Marko, Mikro
Anagramme: koram