makroskopisch

makroskopisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
makroskopisch
Alle weiteren Formen: Flexion:makroskopisch

Worttrennung:

ma·k·ro·s·ko·pisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌmakʁoˈskoːpɪʃ]
Hörbeispiele:   makroskopisch (Info)
Reime: -oːpɪʃ

Bedeutungen:

[1] ohne optische Hilfsmittel, mit bloßem Auge erkennbar

Herkunft:

von griechisch μακρός (makrós) „groß“ und σκοπεῖν (skopeĩn) „betrachten[1]

Gegenwörter:

[1] mikroskopisch

Beispiele:

[1] Der Defekt ist schon makroskopisch (ohne Mikroskop) erkennbar.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „makroskopisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmakroskopisch

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 840.