Lieferkette (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Lieferkette die Lieferketten
Genitiv der Lieferkette der Lieferketten
Dativ der Lieferkette den Lieferketten
Akkusativ die Lieferkette die Lieferketten

Worttrennung:

Lie·fer·ket·te, Plural: Lie·fer·ket·ten

Aussprache:

IPA: [ˈliːfɐˌkɛtə]
Hörbeispiele:   Lieferkette (Info)

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: Summe/Zusammenspiel der Zulieferer, derjenigen Unternehmen, die Rohstoffe oder Halbfertigprodukte an einen Hersteller verkaufen (liefern), der Hersteller selbst plus die Transporteure, die das Fertigprodukt zum Kunden/Endverbraucher befördern

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs liefern und Kette

Synonyme:

[1] Zulieferkette

Sinnverwandte Wörter:

[1] Liefernetz, Transportkette, Versorgungskette, Wertschöpfungskette

Beispiele:

[1] Am Anfang der Lieferkette steht der Baumwollanbau.
[1] „Ein Arzneimittel-Lieferengpass ist ein längerfristiger Lieferengpass durch Unterbrechung der Lieferkette von Arzneimitteln, z. B. durch Produktionsausfälle.“[1]
[1] „Faire Lieferketten sind möglich, wenn Unternehmen und Politik es wollen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Lieferkette unterbrechen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Lieferkette
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lieferkette
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lieferkette
[1] The Free Dictionary „Lieferkette
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLieferkette

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Arzneimittel-Lieferengpass
  2. Fairtrade Deutschland. Abgerufen am 27. Juni 2020.