Landesparteitag

Landesparteitag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Landesparteitag

die Landesparteitage

Genitiv des Landesparteitags
des Landesparteitages

der Landesparteitage

Dativ dem Landesparteitag
dem Landesparteitage

den Landesparteitagen

Akkusativ den Landesparteitag

die Landesparteitage

Worttrennung:

Lan·des·par·tei·tag, Plural: Lan·des·par·tei·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈlandəspaʁˌtaɪ̯taːk]
Hörbeispiele:   Landesparteitag (Info)

Bedeutungen:

[1] Versammlung von Delegierten einer Partei auf Landesebene

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Land und Parteitag sowie dem Fugenelement -es

Gegenwörter:

[1] Bundesparteitag

Oberbegriffe:

[1] Parteitag

Unterbegriffe:

[1] AfD-Landesparteitag, CDU-Landesparteitag, CSU-Landesparteitag, FPÖ-Landesparteitag, SPÖ-Landesparteitag, ÖVP-Landesparteitag

Beispiele:

[1] „Im saarländischen Orscholz hatten die Genossen für ihren Landesparteitag das Cloef-Atrium gebucht.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Landesparteitag
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landesparteitag
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLandesparteitag
[1] The Free Dictionary „Landesparteitag
[1] Duden online „Landesparteitag

Quellen:

  1. Andreas Hoidn-Borchers: Schluss mit frustig. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 86-89, Zitat Seite 87.