Kirchengebäude

Kirchengebäude (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Kirchengebäude

die Kirchengebäude

Genitiv des Kirchengebäudes

der Kirchengebäude

Dativ dem Kirchengebäude

den Kirchengebäuden

Akkusativ das Kirchengebäude

die Kirchengebäude

Alternative Schreibweisen:

schweizerisch: Kirchgebäude

Worttrennung:

Kir·chen·ge·bäu·de, Plural: Kir·chen·ge·bäu·de

Aussprache:

IPA: [ˈkɪʁçn̩ɡəˌbɔɪ̯də]
Hörbeispiele:   Kirchengebäude (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebäude, das zum Abhalten von Ritualen vorgesehen ist
[2] Geschäftshäuser der jeweiligen Glaubensgemeinde

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kirche und Gebäude, mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Kirche, Kirchenhaus

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kirchgebäude, Kapellengebäude
[2] Kirchenland

Oberbegriffe:

[1] Architektur, Gebäude
[2] Besitz

Beispiele:

[1] „Die Kirchengebäude sind — wie Hinweise zeigen — mit staatlichen Mitteln sorgfältig restauriert […].“[1]
[2] Als Kirchengebäude wird zumeist die errichtete Kirche bezeichnet, wobei jedoch der Vatikan in Rom, als zentraler Sitz der Kath. Kirche, auch noch andere Kirchengebäude besitzt und bewirtschaftet.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kirchengebäude
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kirchengebäude
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKirchengebäude
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kirchengebäude

Quellen:

  1. Norbert Franz: Sibirien gestern, heute, morgen. Exkursion nach Perm und Irkutsk. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 86