Holla die Waldfee

Holla die Waldfee (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

Hol·la die Wald·fee

Aussprache:

IPA: [ˈhɔla diː ˈvaltfeː]
Hörbeispiele:   Holla die Waldfee (Info)

Bedeutungen:

[1] Ausruf des Erstaunens, einer Überraschung; bei Anerkennung einer überraschend guten Leistung; ironisch: Andeutung, dass die Neuigkeit lächerlich ist

Synonyme:

[1] alter Schwede; potz Blitz; Schieß mich tot

Beispiele:

[1] „Holla, die Waldfee – das war echt klasse!“[1]
[1] „Holla, die Waldfee! Vier Dancefloors auf über 5000 Quadratmetern. Norddeutschlands absolute Superdiskothek!“[2]
[1] „Ich drehte den Kopf und sah der Gestalt, die da gerade gesprochen hatte, ins Gesicht. Holla, die Waldfee – was für eine hässliche Fratze!“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Redensarten-Index „Holla die Waldfee

Quellen:

  1. Rainer Hörmann: Einmal hin und quer!. Querverlag, 2004, ISBN 978-3-89656-103-9, Seite 66 (Zitiert nach Google Books)
  2. Feridun Zaimoglu: Leinwand. Rotbuch, 2003, ISBN 978-3-434-53080-0, Seite 8 (Zitiert nach Google Books)
  3. Britta Wisniewski: Mein inneres Ich. epubli, 2019, ISBN 978-3-7485-2064-1, Seite 52 (Zitiert nach Google Books)