Hitlerdeutschland

Siehe auch:

Hitlerdeutschland (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Hitlerdeutschland

Genitiv des Hitlerdeutschland
des Hitlerdeutschlands

Dativ dem Hitlerdeutschland

Akkusativ das Hitlerdeutschland

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Hitlerdeutschland“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Alternative Schreibweisen:

Hitler-Deutschland

Worttrennung:

Hit·ler·deutsch·land, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhɪtlɐˌdɔɪ̯t͡ʃlant]
Hörbeispiele:   Hitlerdeutschland (Info)

Bedeutungen:

[1] historisch: Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus (1933–1945)

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Nachnamen Hitler und dem Substantiv Deutschland

Sinnverwandte Wörter:

[1] Großdeutschland, Großdeutsches Reich, Nazideutschland, Tausendjähriges Reich

Oberbegriffe:

[1] Deutschland

Beispiele:

[1] „Seit Tagen fiebert Russland dem 9. Mai entgegen, Russlands wichtigstem Feiertag gleich nach Neujahr: dem Tag des Sieges der Sowjetunion über Hitlerdeutschland.

“[1]
[1] „Die American Nazi Party wurde im März 1959 gegründet und hatte ihr Hauptquartier in Arlington (US-Bundesstaat Virginia). Dahinter stand George Lincoln Rockwell, ein glühender Nazi, der eine Pilotenausbildung absolviert und im Zweiten Weltkrieg noch gegen Hitlerdeutschland und Japan gekämpft hatte.“[2]
[1] „Hitlerdeutschland marschierte am 12. März 1938 mit Armee, SS und Polizei im Nachbarland ein. Die Spitzen des Staates kapitulierten unter der unmittelbaren Drohung schon am Vorabend, ‚wichen der Gewalt‘ und übergaben die Macht den Nationalsozialisten.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hitlerdeutschland
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hitlerdeutschland
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Hitlerdeutschland
[1] Duden online „Hitlerdeutschland

Quellen:

  1. Oliver Bilger: Der Sieg hält Russland zusammen. In: Zeit Online. 9. Mai 2015, abgerufen am 11. Januar 2020.
  2. Jasmin Lörchner: Vom Ku-Klux-Klan bis zu Alt Right. In: Spiegel Online. 14. Dezember 2016, abgerufen am 11. Januar 2020.
  3. Stephan Löwenstein: Alleingelassen mitten in Europa. In: FAZ.net. 12. März 2018, abgerufen am 11. Januar 2020.