Hauptmenü öffnen

Hilfszeitwort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Hilfszeitwort

die Hilfszeitwörter

Genitiv des Hilfszeitworts
des Hilfszeitwortes

der Hilfszeitwörter

Dativ dem Hilfszeitwort

den Hilfszeitwörtern

Akkusativ das Hilfszeitwort

die Hilfszeitwörter

Worttrennung:

Hilfs·zeit·wort, Plural: Hilfs·zeit·wör·ter

Aussprache:

IPA: [ˈhɪlfsˌt͡saɪ̯tvɔʁt]
Hörbeispiele:   Hilfszeitwort (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: deutsche Bezeichnung für „Hilfsverb“; Verb, das als grammatisches Wort nur zusammen mit anderen Ausdrücken ein Prädikat bildet

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm von Hilfe, Fugenelement -s und Zeitwort

Synonyme:

[1] Hilfsverb, Auxiliarverb

Gegenwörter:

[1] Vollverb

Oberbegriffe:

[1] Verb/Zeitwort

Beispiele:

[1] Hilfszeitwörter dienen im Deutschen zur Bildung der Formen des Perfekts, Plusquamperfekts und Futurs.
[1] Hilfszeitwörter sind im Deutschen "haben", "sein" und "werden". Sie werden für die Bildung der verschiedenen Zeiten (Tempora) verwendet. z. B.: ich bin gewesen, ich hatte gesehen.
[1] „Grillparzer pflegte auch Hilfszeitwörter wegzulassen, wie schon vor ihm Lessing…“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hilfszeitwort
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hilfszeitwort
[1] canoonet „Hilfszeitwort

Quellen:

  1. Ludwig Reiners: Stilkunst. Ein Lehrbuch deutscher Prosa. Neubearbeitung von Stephan Meyer und Jürgen Schiewe, 2. Auflage. Beck, München 2004, Seite 410. ISBN 3-406-34985-4.