Handwerksbetrieb

Handwerksbetrieb (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Handwerksbetrieb

die Handwerksbetriebe

Genitiv des Handwerksbetriebes
des Handwerksbetriebs

der Handwerksbetriebe

Dativ dem Handwerksbetrieb
dem Handwerksbetriebe

den Handwerksbetrieben

Akkusativ den Handwerksbetrieb

die Handwerksbetriebe

Worttrennung:

Hand·werks·be·trieb, Plural: Hand·werks·be·trie·be

Aussprache:

IPA: [ˈhantvɛʁksbəˌtʁiːp]
Hörbeispiele:   Handwerksbetrieb (Info)

Bedeutungen:

[1] Betrieb, dessen Arbeitsbereich ein bestimmtes Handwerk ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Handwerk und Betrieb sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Betrieb/Unternehmen

Unterbegriffe:

[1] Bäckereibetrieb, Meisterbetrieb

Beispiele:

[1] „Nachvollziehbar erschien noch, dass kleine Handwerksbetriebe, deren Meister einrückten, schließen und ihre Gesellen und Handlanger entlassen mussten - falls nicht beispielsweise der Vater des gegwärtigen Meisters aus dem Ruhestand zurückgeholt werden konnte.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Handwerksbetrieb
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Handwerksbetrieb
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHandwerksbetrieb
[*] The Free Dictionary „Handwerksbetrieb
[1] Duden online „Handwerksbetrieb

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 117.