Hauptmenü öffnen

Hammerklavier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Hammerklavier

die Hammerklaviere

Genitiv des Hammerklavieres
des Hammerklaviers

der Hammerklaviere

Dativ dem Hammerklavier
dem Hammerklaviere

den Hammerklavieren

Akkusativ das Hammerklavier

die Hammerklaviere

Worttrennung:

Ham·mer·kla·vier, Plural: Ham·mer·kla·vie·re

Aussprache:

IPA: [ˈhamɐklaˌviːɐ̯]
Hörbeispiele:   Hammerklavier (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: das mit Hämmern angeschlagene Klavier im Gegensatz zu dem gezupften Cembalo und Clavichord

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Hammer und Klavier

Oberbegriffe:

[1] Musikinstrument, Tasteninstrument

Unterbegriffe:

[1] Fortepiano, Pianoforte, Flügel

Beispiele:

[1] Beethoven bediente sich des Ausdrucks Hammerklavier bei seiner Klaviersonate opus 106.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hammerklavier
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hammerklavier
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHammerklavier
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Hammerklavier
[*] canoonet „Hammerklavier
[1] Duden online „Hammerklavier
[1] Friedrich Herzfeld: Ullstein Lexikon der Musik. Ein Handbuch für den Alltag. 6. Auflage. Ullstein, Frankfurt 1973, ISBN 3550060122, Seite 222, Artikel „Hammerklavier“

Quellen:

  1. nach: Friedrich Herzfeld: Ullstein Lexikon der Musik. Ein Handbuch für den Alltag. 6. Auflage. Ullstein, Frankfurt 1973, ISBN 3550060122, Seite 222, Artikel „Hammerklavier“