Gnadenstoß (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Gnadenstoß die Gnadenstöße
Genitiv des Gnadenstoßes der Gnadenstöße
Dativ dem Gnadenstoß
dem Gnadenstoße
den Gnadenstößen
Akkusativ den Gnadenstoß die Gnadenstöße

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Gnadenstoss

Worttrennung:

Gna·den·stoß, Plural: Gna·den·stö·ße

Aussprache:

IPA: [ˈɡnaːdn̩ˌʃtoːs]
Hörbeispiele:   Gnadenstoß (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Stoß mit einer Stichwaffe auf ein sterbendes, leidendes Wesen, um den Tod schneller herbeizuführen
[2] bildhaft: eine Handlung, die einen endgültigen Untergang, ein Ende bewirkt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Gnade, Fugenelement -n und Stoß

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gnadenschuss, Gnadentod, Todesstoß

Beispiele:

[1] Er gab ihm den Gnadenstoß.
[2] Die Budgetkürzungen versetztem dem Projekt den Gnadenstoß.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Gnadenstoß geben, versetzen, erhalten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gnadenstoß
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGnadenstoß