Gnadenschuss (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Gnadenschuss die Gnadenschüsse
Genitiv des Gnadenschusses der Gnadenschüsse
Dativ dem Gnadenschuss
dem Gnadenschusse
den Gnadenschüssen
Akkusativ den Gnadenschuss die Gnadenschüsse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Gnadenschuß

Worttrennung:

Gna·den·schuss, Plural: Gna·den·schüs·se

Aussprache:

IPA: [ˈɡnaːdn̩ˌʃʊs]
Hörbeispiele:   Gnadenschuss (Info)

Bedeutungen:

[1] Schuss, mit dem ein Mensch oder ein Tier getötet wird, um ihm Leiden zu ersparen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gnade und Schuss

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gnadenstoß

Oberbegriffe:

[1] Schuss, Tötung

Beispiele:

[1] „Dann überfährt Wanja den Arzt, holt ein Gewehr und will dem Verletzten den Gnadenschuss geben.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandem den Gnadenschuss geben

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gnadenschuss
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gnadenschuß
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gnadenschuss
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGnadenschuss
[1] The Free Dictionary „Gnadenschuss
[1] Duden online „Gnadenschuss
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gnadenschuss
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gnadenschuss

Quellen:

  1. Peter Kümmel: So lebt ihr. Ändert euch!. In: DIE ZEIT. Nummer 45/2013, 31. Oktober 2013, ISSN 0044-2070 (zitiert nach Online-Version, abgerufen am 26. November 2014).