Gewerk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Gewerk

die Gewerke

Genitiv des Gewerkes
des Gewerks

der Gewerke

Dativ dem Gewerk
dem Gewerke

den Gewerken

Akkusativ das Gewerk

die Gewerke

Worttrennung:

Ge·werk, Plural: Ge·wer·ke

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvɛʁk]
Hörbeispiele:   Gewerk (Info)
Reime: -ɛʁk

Bedeutungen:

[1] veraltet: Handwerk, Beruf(sstand), heute nur noch in Zusammensetzungen
[2] einzelne an einem Projekt getätigte Leistung von Handwerksberufen

Herkunft:

[1] von werken

Synonyme:

[1] Beruf, Berufsstand, Handwerk

Unterbegriffe:

[1] Bauhauptgewerk, Baunebengewerk, Hauptgewerk, Lüftungsgewerk, Nebengewerk

Beispiele:

[1]
[2] Bei einer Filmproduktion werden die einzelnen Gewerke mit einer schriftlichen Disposition koordiniert.

Wortbildungen:

[1] Gewerkschaft

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Gewerk
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gewerk
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gewerk
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „Gewerk
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gewerk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGewerk

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gewehr