Gärtnerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Gärtnerin die Gärtnerinnen
Genitiv der Gärtnerin der Gärtnerinnen
Dativ der Gärtnerin den Gärtnerinnen
Akkusativ die Gärtnerin die Gärtnerinnen

Worttrennung:

Gärt·ne·rin, Plural: Gärt·ne·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛʁtnəʁɪn]
Hörbeispiele:   Gärtnerin (Info)

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die beruflich im Gartenbau tätig ist

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Gärtner mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Gärtner

Unterbegriffe:

[1] Friedhofsgärtnerin, Hobbygärtnerin, Kleingärtnerin, Landschaftsgärtnerin, Schrebergärtnerin, Tiergärtnerin

Beispiele:

[1] Seine Mutter arbeitet als Gärtnerin.
[1] Sie hat sich als Gärtnerin im Fachbereich Obstbau beworben.
[1] „Sie arbeitete als Gärtnerin und wollte eine landwirtschaftliche Ausbildung antreten.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] als Gärtnerin arbeiten, sich als Gärtnerin bewerben

Wortbildungen:

Gärtnerinart

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gärtnerin
[1] Goethe-Wörterbuch „Gärtnerin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gärtnerin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGärtnerin
[1] Duden online „Gärtnerin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gärtnerin

Quellen:

  1. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 302. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Partnerin