Hauptmenü öffnen

Freiheitsliebe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Freiheitsliebe

Genitiv der Freiheitsliebe

Dativ der Freiheitsliebe

Akkusativ die Freiheitsliebe

Worttrennung:

Frei·heits·lie·be, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaɪ̯haɪ̯t͡sˌliːbə]
Hörbeispiele:   Freiheitsliebe (Info)

Bedeutungen:

[1] positive Einstellung/Wertschätzung der Möglichkeit, ohne Zwang von außen denken und handeln zu können

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Freiheit und Liebe sowie dem Fugenelement -s

Beispiele:

[1] „Die Freiheitsliebe beschränkt sich in Deutschland häufig auf die Klage über zu viel Bürokratie, doch sobald etwas im Fleisch oder Frühstücksei auftaucht, was dort nichthingehört, ergeht der Ruf nach strikteren Kontrollen und Vorschriften.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Freiheitsliebe
[*] canoonet „Freiheitsliebe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFreiheitsliebe
[1] The Free Dictionary „Freiheitsliebe

Quellen:

  1. Stefan Berg, Markus Feldenkirchen, Jan Fleischhauer, Konstantin von Hammerstein: Apostel der Freiheit. In: DER SPIEGEL. Nummer 12/2012, ISSN 0038-7452, Seite 29-35 (Zitat Seite 29).