Hauptmenü öffnen

Formwort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Formwort

die Formwörter

Genitiv des Formworts
des Formwortes

der Formwörter

Dativ dem Formwort

den Formwörtern

Akkusativ das Formwort

die Formwörter

Worttrennung:

Form·wort, Plural: Form·wör·ter

Aussprache:

IPA: [ˈfɔʁmˌvɔʁt]
Hörbeispiele:   Formwort (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wort mit vorwiegend oder ausschließlich grammatischer Funktion

Sinnverwandte Wörter:

[1] Dienstwort, Funktionswort, grammatisches Wort, Partikel, Synsemantikum

Gegenwörter:

[1] Nennwort, Zeigwort
[1] Lexem

Oberbegriffe:

[1] Wortart, Wort

Beispiele:

[1] „Diese drei, Nennwörter, Zeigwörter und Formwörter sind wirkliche Arten von Wörtern als solchen und gelten für alle Sprachen ohne Rücksicht auf ihren Bau.“[1]
[1] „Der Anteil der grammatischen Informationen ist auch aufgrund von Pauls Zugehörigkeit zur junggrammatischen Schule groß, insbesondere zu sogenannten Synsemantika oder Formwörtern wie zum Beispiel Partikelwörtern, Präpositionen und Konjunktionen sowie Verben.“[2]
[1] „Dies belegen im Mittelhochdeutschen die zunehmende Verwendung von Formwörtern wie Artikel und Pronomen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Formwort
[1] canoonet „Formwort
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Formwort“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Formwort“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Walter Porzig: Das Wunder der Sprache. Probleme, Methoden und Ergebnisse der modernen Sprachwissenschaft. Dritte Auflage. Francke, Bern/München 1962, S. 152.
  2. Ulrike Haß-Zumkehr: Deutsche Wörterbücher - Brennpunkt von Sprach- und Kulturgeschichte. de Gruyter, Berlin/New York 2001, Seite 191. ISBN 3-11-014885-4. Abkürzungen aufgelöst.
  3. Karsten Schröder: Mittelhochdeutsch - Die Sprache der höfischen Gesellschaft. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 3, 1992, Seite 46-48, Zitat Seite 48.