Extrembergsteiger

Extrembergsteiger (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Extrembergsteiger

die Extrembergsteiger

Genitiv des Extrembergsteigers

der Extrembergsteiger

Dativ dem Extrembergsteiger

den Extrembergsteigern

Akkusativ den Extrembergsteiger

die Extrembergsteiger

Worttrennung:

Ex·t·rem·berg·stei·ger, Plural: Ex·t·rem·berg·stei·ger

Aussprache:

IPA: [ɛksˈtʁeːmbɛʁkˌʃtaɪ̯ɡɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mensch, der im Hochgebirge unter äußersten Schwierigkeitsgraden unterwegs ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv extrem und dem Substantiv Bergsteiger

Sinnverwandte Wörter:

[1] Extremkletterer, Höhenbergsteiger

Weibliche Wortformen:

[1] Extrembergsteigerin

Oberbegriffe:

[1] Alpinist, Bergsteiger, Bergsportler, Extremsportler, Sportler

Beispiele:

[1] „Während die Extrembergsteiger sowohl in ihren Veröffentlichungen als auch in ihren Auskünften bei meinen Befragungen eine große Offenheit und ein hohes Reflexionsniveau gegenüber diesen Problemstellungen beweisen, offenbart sich bei vielen anderen Risikogruppen noch ein erheblicher Nachholbedarf an Selbstkritik und Bereitschaft, das Gefahrenpotenzial der eigenen Sportart unvoreingenommen objektivieren zu lassen.“[1]
[1] „Es muss einen Extrembergsteiger schon frustrieren, wenn die Regionen, in die er vorgedrungen ist, heutzutage sogar von kletternden Hausfrauen erreicht werden - wenn sie denn genügend Kleingeld haben.“[2]
[1] „Der Ahrntaler Extrembergsteiger Hans Kammerlander formulierte das spitzer: Auf einen Achttausender mit Hilfe von Sauerstoffflaschen zu steigen, ist in etwa so, wie den Giro d’Italia mit einem Moped statt einem Rennrad in Angriff zu nehmen.“[3]
[1] „Gerne hätte ich mich von Extrembergsteigern der Küstenwache retten lassen, aber dann musste ich mit ansehen, wie ein greises Pärchen an uns vorüber zu Tal schritt, rüstig und flott, mit Kraxelstöcken und völlig schwindelfrei.“[4]
[1] „Extrembergsteiger Reinhold Messner (67) ist jahrzehntelang auf der Suche nach dem Glück gewesen.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Extrembergsteiger
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Extrembergsteiger
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalExtrembergsteiger

Quellen:

  1. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 135.
  2. Frank Herold: In Gipfelnähe wird die Luft sehr dünn. Berliner Zeitung, Berlin 24.05.2003
  3. Manuel Meyer: Unehrlich auf fast alle Gipfel. In: Zeit Online. 3. September 2010, ISSN 0044-2070 (URL).
  4. Gerhard Henschel: Gomera-Patrouille. Berliner Zeitung, Berlin 17.06.2000
  5. dpa: Reinhold Messner: War ein ständig Getriebener. In: Zeit Online. 10. März 2012, ISSN 0044-2070 (URL).