Ergreifung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Ergreifung die Ergreifungen
Genitiv der Ergreifung der Ergreifungen
Dativ der Ergreifung den Ergreifungen
Akkusativ die Ergreifung die Ergreifungen

Worttrennung:

Er·grei·fung, Plural: Er·grei·fun·gen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈɡʁaɪ̯fʊŋ]
Hörbeispiele:   Ergreifung (Info)
Reime: -aɪ̯fʊŋ

Bedeutungen:

[1] Festnahme eines Gesuchten/Flüchtigen
[2] Realisierung einer Möglichkeit/Maßnahme

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs ergreifen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1, 2] Ergreifen
[1] Festnahme, Verhaftung

Unterbegriffe:

[2] Machtergreifung

Beispiele:

[1] „Die Behörden haben eine Belohnung von 100.000 Euro für die Ergreifung der Täter ausgeschrieben.“[1]
[2] Nach Ergreifung diverser Abwehrmaßnahmen gingen die nächtlichen Überfälle drastisch zurück.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Ergreifung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ergreifung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ergreifung
[1] The Free Dictionary „Ergreifung
[1, 2] Duden online „Ergreifung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalErgreifung
[1] wissen.de – Wörterbuch „Ergreifung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ergreifung

Quellen:

  1. Diebe durchbohren Wand in Zollamt und erbeuten 6,5 Millionen Euro. In: Spiegel Online. 11. November 2020, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 12. November 2020).