Hauptmenü öffnen

Einweihung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Einweihung

die Einweihungen

Genitiv der Einweihung

der Einweihungen

Dativ der Einweihung

den Einweihungen

Akkusativ die Einweihung

die Einweihungen

Worttrennung:

Ein·wei·hung, Plural: Ein·wei·hun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌvaɪ̯ʊŋ]
Hörbeispiele:   Einweihung (Info)

Bedeutungen:

[1] Festakt, in dem ein Gebäude oder eine Institution offiziell seiner Bestimmung übergeben wird
[2] Handlung, jemand mit etwas bekannt/vertraut zu machen, das er bis dahin noch nicht wusste

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs einweihen mit dem Suffix (Derivatem) -ung

Oberbegriffe:

[1] Zeremonie

Unterbegriffe:

[1] Bahnhofseinweihung

Beispiele:

[1] Zur Einweihung des Stadions wurde ein großes Fest gefeiert.
[2] „Ich muss sagen, dass meine Einweihung in Sachen Mülltrennung traumatisch war.“[1]

Wortbildungen:

Einweihungsfeier

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Einweihung“, Seite 387.
[*] Duden online „Einweihung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Einweihung
[*] canoonet „Einweihung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEinweihung
[1, (2)] The Free Dictionary „Einweihung

Quellen:

  1. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 48. Französisches Original 2017.