Hauptmenü öffnen

Distrikt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Distrikt

die Distrikte

Genitiv des Distrikts
des Distriktes

der Distrikte

Dativ dem Distrikt
dem Distrikte

den Distrikten

Akkusativ den Distrikt

die Distrikte

Worttrennung:

Di·s·t·rikt, Plural: Di·s·t·rik·te

Aussprache:

IPA: [dɪsˈtʁɪkt]
Hörbeispiele:   Distrikt (Info)
Reime: -ɪkt

Bedeutungen:

[1] begrenzter Bereich
[2] (besonders in angelsächsischen Ländern) Verwaltungsbezirk

Herkunft:

Entlehnung im 16. Jahrhundert von spätlateinisch dīstrictus → la „Gerichtsbezirk“, Substantiv zu dīstringere → la „ausdehnen“[1]

Synonyme:

[1] Bereich, Gebiet, Region

Sinnverwandte Wörter:

[2] Bezirk, Kreis, Stadtteil, Viertel

Beispiele:

[1] Dies hier ist doch nicht unser Distrikt.
[1] „Die Stimmung war deutlich besser geworden und der Distrikt verzeichnete viel weniger Konflikte zwischen Weißen und Indianern als das restliche Amerika.“[2]
[2]

Wortbildungen:

[1, 2] Distrikthauptstadt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Distrikt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Distrikt
[*] canoonet „Distrikt
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDistrikt
[2] The Free Dictionary „Distrikt
[1, 2] Duden online „Distrikt

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Distrikt“, Seite 206.
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 50. Norwegisches Original 2016.