Bergsteigen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Bergsteigen

Genitiv des Bergsteigens

Dativ dem Bergsteigen

Akkusativ das Bergsteigen

 
[1]

Worttrennung:

Berg·stei·gen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbɛʁkˌʃtaɪ̯ɡn̩]
Hörbeispiele:   Bergsteigen (Info)

Bedeutungen:

[1] einfaches Bergwandern, alpines Klettern oder sogenanntes Höhenbergsteigen in den sauerstoffarmen Regionen der Sieben- und Achttausender

Unterbegriffe:

[1] Extrembergsteigen, Höhenbergsteigen

Beispiele:

[1] „Was die Erfahrung des Bergsteigens zu einer Metapher des Lebens überhaupt werden lässt und sogar noch zum Sinnbild für die Suche nach dem ewigen Seelenheil, ist die Verbindung der kulturell positiv besetzten Vorstellung der Höhe mit der Abforderung einer körperlichen Leistung.“[1]
[1] „Auch beim Bergsteigen lässt sich heute manch gut zahlender fitnessschwacher Tourist nicht nur auf das Matterhorn, sondern sogar auf den Everest am kurzen Seil hinaufschleppen.“[2]
[1] „Bergsteigen heißt nicht nur Klettern: Wenn sich Bergsteiger zum Gipfel aufmachen, müssen sie auch wegloses Gelände, Felswände, Schneefelder und Gletscher überwinden.“[3]
[1] „Zu oft werden die Gefahren beim Bergsteigen von Laien unterschätzt, sagt Ernst Vogt, Leiter der Bergsteigerredaktion beim Bayerischen Rundfunk.“[4]

Wortbildungen:

[1] Bergsteigerausrüstung, Bergsteiger, Bergsteigerin, Bergsteigerkongress, Bergsteigermagazin, Bergsteigertreffen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bergsteigen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bergsteigen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBergsteigen
[1] The Free Dictionary „Bergsteigen
[1] Duden online „Bergsteigen

Quellen:

  1. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 20.
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 73.
  3. Trainer*in C – Bergsteigen. Abgerufen am 14. Februar 2020.
  4. Liane von Billerbeck: Der wichtigste Muskel beim Klettern ist das Gehirn. Abgerufen am 14. Februar 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: bergstiegen