Bema (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Bema die Bemata
Genitiv des Bemas der Bemata
Dativ dem Bema den Bemata
Akkusativ das Bema die Bemata

Nebenformen:

[2] Bima

Worttrennung:

Be·ma, Plural: Be·ma·ta

Aussprache:

IPA: [ˈbeːma]
Hörbeispiele:   Bema (Info)
Reime: -eːma

Bedeutungen:

[1] im antiken Griechenland: eine erhöhte Steintribüne auf dem Marktplatz (Agora) einer Stadt, die für Reden benutzt wurde
[2] im Judentum: Bima, eine Plattform mit Lesekanzel in der Synagoge; Almemor
[3] in der frühchristlichen Architektur: ein erhöhtes Presbyterium in der frühchristlichen Basilika, der Chor; insbesondere in den frühbyzantinischen Kirchen Syriens: ein Podium für den Klerus im Hauptraum
[4] in den Ostkirchen: der Teil des Altarraums, der sich hinter der Ikonostase befindet

Herkunft:

von altgriechisch βήμα (bēma) → grc „Stufe“, daher die Bedeutung [1], die anderen davon abgeleitet

Synonyme:

[2] Almemor

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Wikipedia-Artikel „Bema
[1, 3, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bema
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Bema
[2, 4] Duden online „Bema
[3] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Bema
[*] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (5. Auflage 1911) „Bema

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Bema
Genitiv des Bemas
Dativ dem Bema
Akkusativ das Bema

Worttrennung:

Be·ma, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
Reime: -eːma

Bedeutungen:

[1] ein antikes Längenmaß

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bema (Einheit)
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Bema
[1] Herders Conversations-Lexikon, Freiburg 1854–1857: „Bema

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Bema
Genitiv (des Bema)
(des Bemas)

Bemas
Dativ (dem) Bema
Akkusativ (das) Bema

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Bema“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Be·ma, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
Reime: -eːma

Bedeutungen:

[1] ein Ort in der Lombardei

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bema (Lombardei)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Ambe, beam, Beam