Bankangestellter

Bankangestellter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, adjektivische DeklinationBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Bankangestellter Bankangestellte
Genitiv Bankangestellten Bankangestellter
Dativ Bankangestelltem Bankangestellten
Akkusativ Bankangestellten Bankangestellte
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Bankangestellte die Bankangestellten
Genitiv des Bankangestellten der Bankangestellten
Dativ dem Bankangestellten den Bankangestellten
Akkusativ den Bankangestellten die Bankangestellten
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Bankangestellter keine Bankangestellten
Genitiv eines Bankangestellten keiner Bankangestellten
Dativ einem Bankangestellten keinen Bankangestellten
Akkusativ einen Bankangestellten keine Bankangestellten

Worttrennung:

Bank·an·ge·stell·ter, Plural: Bank·an·ge·stell·te

Aussprache:

IPA: [ˈbaŋkˌʔanɡəʃtɛltɐ]
Hörbeispiele:   Bankangestellter (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die bei einer Bank arbeitet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bank und Angestellter

Weibliche Wortformen:

[1] Bankangestellte

Oberbegriffe:

[1] Angestellter

Unterbegriffe:

[1] Bankkaufmann, Finanzkaufmann, Immobilienkaufmann, Investmentfondskaufmann, Kassierer, Versicherungskaufmann

Beispiele:

[1] Als Bankangestellter muss man beispielsweise Überweisungen ausführen.
[1] „Aber das Blut wäre das Blut von Tausenden von Schreinern, Bankangestellten, Kleinbauern oder Kolonialwarenhändlern gewesen, natürlich auch von Frauen und Kindern, weil Kriege immer viel mehr zivile Opfer fordern, als die Kriegsführenden zugeben.“[1]
[1] „Dieser Chopin, ein Bankangestellter aus Warschau, war der Sohn eines polnischen Intendanten, der in den Diensten des Grafen Reval stand.“[2]
[1] „Der Bankangestellte ist kühl und leise, ohne rote Striemen, ohne Schnappen, amerikanische Bank, hat alles schriftlich, kommt selbst auch gerade aus Amerika, mußte sich nach seiner Rückkehr erst mal wieder vertraut machen mit dem Kiki.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Bankangestellter
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bankangestellter
[*] The Free Dictionary „Bankangestellter
[1] Duden online „Bankangestellter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBankangestellter

Quellen:

  1. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 128.
  2. Marguerite Yourcenar: Der Fangschuß. Süddeutsche Zeitung, München 2004 (übersetzt von Richard Moering), ISBN 3-937793-11-9, Seite 40. Französisch 1939.
  3. Heidi Frommann: Die Tante verschmachtet im Genuß nach Begierde und zehn andere Erzählungen. Diogenes, Zürich 1981, ISBN 3-257-01616-6, Seite 49f.

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Bank·an·ge·stell·ter

Aussprache:

IPA: [ˈbaŋkˌʔanɡəʃtɛltɐ]
Hörbeispiele:   Bankangestellter (Info)

Grammatische Merkmale:

Bankangestellter ist eine flektierte Form von Bankangestellte.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Bankangestellte.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.