Ausweichmanöver

Ausweichmanöver (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Ausweichmanöver die Ausweichmanöver
Genitiv des Ausweichmanövers der Ausweichmanöver
Dativ dem Ausweichmanöver den Ausweichmanövern
Akkusativ das Ausweichmanöver die Ausweichmanöver

Worttrennung:

Aus·weich·ma·nö·ver, Plural: Aus·weich·ma·nö·ver

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯svaɪ̯çmaˌnøːvɐ]
Hörbeispiele:   Ausweichmanöver (Info)

Bedeutungen:

[1] militärisch, Sport, zoologisch: Strategie, um sich dem Einfluss des Verfolgers zu entziehen
[2] Verkehr: Reaktion, durch die man versucht, einen Zusammenstoß mit einem Hindernis zu vermeiden
[3] übertragen: Strategie, jemandem auszuweichen

Synonyme:

[3] Ausflucht

Beispiele:

[1] Im militärischen Bereich wird die Logik der nächsten Generation von Marschflugkörpern in der Lage sein, passive Ausweichmanöver bei geringer Reduktion der eigenen Trefferqualität auszuführen.[1]
[2] Bei einem Ausweichmanöver war der Bus auf dem Berliner Ring gegen einen Brückenpfeiler geprallt.[2]
[3] All diese Debatten, alle kulturell geführten Debatten überhaupt, sind Abwehr- und Ausweichmanöver.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] riskantes Ausweichmanöver

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Ausweichmanöver
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ausweichmanöver
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAusweichmanöver
[2] The Free Dictionary „Ausweichmanöver

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Ausweichmanöver
  2. Vollbesetzter Kleinbus rast in Lkw in Spiegel Online Panorama vom 12.10.2010
  3. Auf der Flucht in Spiegel Online Kultur von Georg Diez, 21.01.2011