Auftragsmörder

Auftragsmörder (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Auftragsmörder

die Auftragsmörder

Genitiv des Auftragsmörders

der Auftragsmörder

Dativ dem Auftragsmörder

den Auftragsmördern

Akkusativ den Auftragsmörder

die Auftragsmörder

Worttrennung:

Auf·trags·mör·der, Plural: Auf·trags·mör·der

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯ftʁaːksˌmœʁdɐ]
Hörbeispiele:   Auftragsmörder (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die einen Menschen für eine Gegenleistung ermordet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Auftrag und Mörder sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] umgangssprachlich: Auftragskiller, Killer

Weibliche Wortformen:

[1] Auftragsmörderin

Oberbegriffe:

[1] Mörder, Straftäter, Verbrecher

Beispiele:

[1] Traurige Berühmtheit, die ihn sogar auf die Titelseite des Spiegels brachte, erlangte in der Bundesrepublik Deutschland der Auftragsmörder Werner „Mucki“ Pinzner.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Auftragsmord“, Weiterleitung von Auftragsmörder
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Auftragsmörder
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAuftragsmörder