Anschreiben (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Anschreiben die Anschreiben
Genitiv des Anschreibens der Anschreiben
Dativ dem Anschreiben den Anschreiben
Akkusativ das Anschreiben die Anschreiben

Worttrennung:

An·schrei·ben, Plural: An·schrei·ben

Aussprache:

IPA: [ˈanˌʃʁaɪ̯bn̩]
Hörbeispiele:   Anschreiben (Info)

Bedeutungen:

[1] einleitender Text einer Postzustellung, der Absender, Empfänger, Betreff und Grund beziehungsweise das Anliegen der Postzustellung enthält
[2] einleitender Teil einer Bewerbung für eine Arbeitsstelle
[3] substantivierte Form von anschreiben

Sinnverwandte Wörter:

[1] Begleitschreiben
[1] Bewerbungsschreiben

Beispiele:

[1] Vergessen Sie bitte nicht das Anschreiben zu unterschreiben, Fr. Müller.
[2] Für das Anschreiben gilt: Fassen Sie sich kurz.[1]
[3] Das Anschreiben macht immer dann Sinn, wenn der Vertragspartner telefonisch nicht zu erreichen ist.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Anschreiben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anschreiben
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnschreiben

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Anschreiber, anschreien
Anagramme: Anschiebern, anschrieben, scheinbaren