Hauptmenü öffnen

Anna (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (die) Anna die Annas
Genitiv (der Anna)
Annas
der Annas
Dativ (der) Anna den Annas
Akkusativ (die) Anna die Annas
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

An·na

Aussprache:

IPA: [ˈana]
Hörbeispiele:   Anna (Info),   Anna (Österreich) (Info)
Reime: -ana

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Herkunft:

ursprünglich lateinische Form des hebräischen Namens Hannah (חַנָּה), der für Gunst und Liebreiz steht; daneben wird Anna auch als weibliche Form von Anno verwendet.[1]

Koseformen:

[1] Annele, Anneli, Annerl

Namensvarianten:

[1] Anja, Anne, Annie, Änne, Andel

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Anna von Österreich, Anna Moffo

Beispiele:

[1] Anna trinkt am liebsten Kakao.

Wortbildungen:

[1] Annabarbara, Annabella, Annabeth, Annalisa, Annamarie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Anna
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Anna“, Seite 45
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnna
[1] behindthename.com „Anna

Quellen:

  1. Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3

Anna (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, f, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ Anna (Anny)
Genitiv Anny (Anen)
Dativ Anně (Annám)
Akkusativ Annu (Anny)
Vokativ Anno (Anny)
Lokativ Anně (Annách)
Instrumental Annou (Annami)

Worttrennung:

An·na

Aussprache:

IPA: [ˈana]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] tschechischer weiblicher Vorname

Koseformen:

[1] Anička, Andulka, Anka, Anča, Anče

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1]

Beispiele:

[1] Kdy má svátek Anna?
Wann hat Anna Namenstag?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „Anna
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „Anna
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „Anna
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „Anna
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnna