Amateurfußballerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Amateurfußballerin

die Amateurfußballerinnen

Genitiv der Amateurfußballerin

der Amateurfußballerinnen

Dativ der Amateurfußballerin

den Amateurfußballerinnen

Akkusativ die Amateurfußballerin

die Amateurfußballerinnen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Amateurfussballerin

Worttrennung:

Ama·teur·fuß·bal·le·rin, Plural: Ama·teur·fuß·bal·le·rin·nen

Aussprache:

IPA: [amaˈtøːɐ̯ˌfuːsbaləʁɪn]
Hörbeispiele:   Amateurfußballerin (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport: Spielerin, die den Sport Fußball nur als Hobby ausübt

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Amateurfußballer mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Gegenwörter:

[1] Profifußballerin

Männliche Wortformen:

[1] Amateurfußballer

Oberbegriffe:

[1] Amateursportlerin, Ballsportlerin

Beispiele:

[1] „Unter den fünf Nomierten Amateurfußballerinnen des Jahres ist auch Anne Lammert vom Weißenseer Verein SV Blau-Gelb.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Amateurfußballerin
[*] canoonet „Amateurfußballerin

Quellen: