Altöl (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Altöl

die Altöle

Genitiv des Altöles
des Altöls

der Altöle

Dativ dem Altöl
dem Altöle

den Altölen

Akkusativ das Altöl

die Altöle

Worttrennung:

Alt·öl, Plural: Alt·öle

Aussprache:

IPA: [ˈaltˌʔøːl]
Hörbeispiele:   Altöl (Info)

Bedeutungen:

[1] bereits gebrauchtes, verschmutztes Öl

Herkunft:

Determinativkompositum aus alt und Öl

Oberbegriffe:

[1] Öl, Flüssigkeit

Beispiele:

[1] Altöl muss umweltschonend entsorgt werden.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das Altöl entsorgen, sammeln

Wortbildungen:

[1] Altölentsorgung, Altöltank, Altölverordnung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Altöl
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Altöl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAltöl
[1] The Free Dictionary „Altöl

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Aldol