Abstammungslehre

Abstammungslehre (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Abstammungslehre

Genitiv der Abstammungslehre

Dativ der Abstammungslehre

Akkusativ die Abstammungslehre

Worttrennung:

Ab·stam·mungs·leh·re, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈapʃtamʊŋsˌleːʁə]
Hörbeispiele:   Abstammungslehre (Info)

Bedeutungen:

[1] Biologie: die Lehre von der Veränderlichkeit der Organismen und ihrer evolutiven Entfaltung in Zeit und Raum

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Abstammung und Lehre sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Abstammungstheorie, Deszendenzlehre, Deszendenztheorie

Oberbegriffe:

[1] Lehre

Beispiele:

[1] „Die Ergebnisse der Phylogenie beruhen in erster Linie auf der Abstammungslehre und sind in ihrer Konsequenz Beleg für die Evolution.“[1]
[1] „Die Möglichkeit, alle Lebewesen in ein natürliches System zu ordnen, ist ein Beweis für die Abstammungslehre, nach der das heutige Organismenreich einen Querschnitt durch den Prozess der Stammesentwicklung darstellt.“[2]
[1] „Durch die Begründung der Abstammungslehre (Deszendenztheorie) durch C. R. Darwin 1859 wurde die Systematik auf eine neue Grundlage gestellt, indem jetzt ein natürliches System Ausdruck der verwandtschaftlichen Beziehungen sein soll.“[2]
[1] „Die Abstammungslehre von der graduellen Transformation der Arten fand er schlicht grotesk.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Abstammungslehre
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abstammungslehre
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbstammungslehre
[1] The Free Dictionary „Abstammungslehre
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Abstammungslehre
[1] Duden online „Abstammungslehre
[1] wissen.de – Lexikon „Abstammungslehre
[1] Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Abstammungslehre
[1] Lexikon der Geowissenschaften. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Abstammungslehre
[1] Erwin Hentschel, Günther Wagner: Wörterbuch der Zoologie. 7. Auflage. Elsevier, München/Heidelberg 2004, ISBN 3-8274-1479-2, Seite 41, Artikel „Abstammungslehre“

Quellen:

  1. Lexikon der Geowissenschaften. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Phylogenie
  2. 2,0 2,1 wissen.de – Lexikon „Systematik (Biologie)
  3. Tom Wolfe: Das Königreich der Sprache. Blessing, München 2017, ISBN 978-3-89667-588-0, Zitat Seite 63. Englisch The Kingdom of Language, 2016.