Siehe auch:

Aak (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Aak

die Aake

Genitiv des Aakes
des Aaks

der Aake

Dativ dem Aak
dem Aake

den Aaken

Akkusativ das Aak

die Aake

Nebenformen:

Aake

Worttrennung:

Aak, Plural: Aa·ke

Aussprache:

IPA: [aːk]
Hörbeispiele:   Aak (Info)

Bedeutungen:

[1] Schifffahrt: flaches Frachtschiff, das im Gebiet des Niederrheins eingesetzt wird

Herkunft:

Entlehnung aus dem niederländischen aak → nl[1]

Oberbegriffe:

[1] Frachtschiff, Schiff, Wasserfahrzeug, Fahrzeug

Beispiele:

[1] „Die Weser war damals das schnellste Schiff unter Segel. Sie ist eine ›Aak‹ – ein reines Seeschiff mit glattem Boden – das auch für die Binnenschifffahrt geeignet ist. Damals hatte die Weser zweihundert Quadratmeter Segelfläche […]“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Aak
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aak
[1] Duden online „Aak
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Aak“ (Wörterbuchnetz), „Aak“ (Zeno.org)
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Aak

Quellen:

  1. Duden online „aak
  2. Heike Klussmann, ‎Nicolai Kudielka, ‎Lessano Negussie: MS IM-PORT//EX-PORT - Ein Schiff für Kunst und Wissenschaft in Kassel: Eine Dokumentation, Band 57 von Edition Kulturwissenschaft, 2015 (transcript Verlag), ISBN 383942934X, ohne Seitenangabe