zupacken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich packe zu
du packst zu
er, sie, es packt zu
Präteritum ich packte zu
Konjunktiv II ich packte zu
Imperativ Singular pack zu!
Plural packt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugepackt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zupacken

Worttrennung:

zu·pa·cken, Präteritum: pack·te zu, Partizip II: zu·ge·packt

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌpakn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] intransitiv: fest ergreifen, fest und schnell packen
[2] intransitiv: engagiert einer Tätigkeit nachgehen
[3] transitiv, umgangssprachlich: jemanden mit etwas ganz zudecken/einpacken

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs packen mit dem Präfix zu-

Synonyme:

[1] zugreifen
[2] angehen, anpacken, in Angriff nehmen
[3] einpacken, zudecken

Beispiele:

[1] Beim Aufstellen des Maibaumes mussten die Feuerwehrleute kräftig zupacken.
[1] Pack zu! Ich kann das Gewicht nicht mehr alleine halten.
[2] Der neue Geschäftsführer packte kräftig zu und brachte den Geschäftserfolg zurück.
[3] Das Kind saß im Schneegestöber fest zugepackt auf dem Schlitten.

Wortbildungen:

zugepackt, Zupacken, zupackend

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zupacken
[1–3] Duden online „zupacken
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzupacken
[1, 2] The Free Dictionary „zupacken

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: zubacken, zuparken